Konrad Wipp Konrad Wipp

Fussabdruecke Eine Darstellung des Werdegangs von Konrad Wipp können Sie hier nachlesen.


Tabellarischer Lebenslauf

KONRAD (ALF KARL THEODOR) WIPP

Bild mit Geburtsdatum, Anschrift, Telefon, Mailadresse

185 cm; ca.137 kg; Schuhgr. 48 und Hemdgr. 47
Haare: dunkelbraun/graumeliert; Augenfarbe: braun.

Dialekte: Bayrisch, sächsisch; österreichisch; schwäbisch; fränkisch.
Fremdsprache: Englisch.
Gesang: Bassbariton.

Führerschein der Klassen 1(alt) und 3(alt).
Mundharmonika, Maultrommel, Hackbrett; jodeln.

Ausbildung:

1992 Graduierung zum M.A. (= Magister Artium) der geisteswissenschaftlichen Fakultäten der LMU in Theaterwissenschaft.
1991 Privatunterricht in Schauspiel bei Peter Rieckmann.
1986 Immatrikulation für Theaterwissenschaft an der LMU (=Ludwig-Maximilians-Universität), München.
1978 Abitur
1977 - 1980 Privatunterricht in Gesang (Bass-Bariton) bei Fritz Mühlhölzl.
1977 - 1981 Privatunterricht in Schauspiel bei Hans Heißner.

Tätigkeiten (in Auswahl):

2008/09 „Opera Curiosa“, szenisch gefasstes Barock-Konzert für Counter-Tenor, Cembalo-Begleiter und singenden Schauspieler. Moderierender Inspizient (Schauspiel u. Gesang)
2008 ZDF (KIKA) für die Folge “Der Werbespot” der Reihe “Tabaluga tv: Comedy Ein tierisch tolles Haus”: Regisseur Igor (Schauspiel).
2007/08 Puppet-Players in Zusammenwirken mit dem Barockmusik-Ensemble Stylus Phantasticus: “Der blaue Kurfürst in roten Zahlen“: Erzähler (Schauspiel u. Gesang).
2007 Festival “Orff in Andechs”: C.Orff: “Die Bernauerin”: 8. Bürger (R.: Hellmuth Matiasek) (Schauspiel).
2007 HFF, München: Michael Ballhaus-Seminar / ARRI-Commercial “Der einsame König”: Walter/Dr.Gudden (Schauspiel)
Seit 2007 freier Mitarbeiter des Bayerischen Fernsehens (BR) als Sprecher für „Unter unserem Himmel“.
2005 - 2007 “artbureau”,München: Tourneetheater mit Giora Feidman: “Nothing but Music”; Ned Zornig. (R.: Stephan Barbarino) (Schauspiel, Gesang sowie Puppenspiel mit Klappmaulpuppe).
2005 Deutsches Theater, München: “Ludwig II. Sehnsucht nach dem Paradies” (Münchner Fassung): Siegfried/Bismarck; Pfistermeister, Dr. v. Gudden. (R.: Stephan Barbarino) (Schauspiel u. Gesang).
2002-2003 Musical-Theater Neuschwanstein, Füssen: “Ludwig II. Sehnsucht nach dem Paradies”; Kabinettssekretär Pfistermeister und Dr. v. Gudden /Bismarck. (R.: Stephan Barbarino) (Schauspiel u. Gesang)..
1997 Münchner Puppenspiele: C.Orff: “Ludus de nato infante mirificus”: Alte Hexe /Alter Hirt /Hexenchor. (R.: Florian Münzer) (Schauspiel und Klappmaulpuppe).
Seit 1990 Puppenspiel und Schauspiel verstärkt für Film- und TV-Produktionen.
1998-2006 ARD / BR (KIKA) (u.a. Puppe Polstergeist bei “Pumuckl-tv”).
2001-2002 ZDF / (KIKA) (Titelrolle Puppe “K.K.Lacki”).
1996-1999 RTL 2 (Puppe Schultz bei “Vampy”).
1990-1992 SAT 1 (Puppe Blumenkohl O. Plumm bei “Küchenclan”).
1989/90 Kleines Theater, Haar: “Schöne Helena”: Calcas; “My fair Lady”: der alte Dolittle. (R. jeweils: Johannes Reitmeier) (Schauspiel u. Gesang).
Seit 1988 Zusammenarbeit mit den Puppet Players als Schatten-, Handpuppen-, Stabpuppen-, Marionetten- und Schauspieler.
1988 J.Offenbach: “Großherzogin von Gerolstein”; General Bumm. (R.: Edmund Gleede) (Schauspiel u. Gesang).
1986 Münchner Puppenspiele: C.Orff: “Astutuli”; Bürgermeister Jörg Zagelstecher. (R.: Siegfried Böhmke) (Klappmaulpuppe).
Seit 1986 freiberuflich in den Bereichen Puppenspiel, Schauspiel und Gesang.
1985 Mitwirkung bei der Aufzeichnung von C. Orffs “Der Mond” des Münchner Marionettentheaters für das ZDF u.a. in der Schauspiel-Rolle des Petrus.
1981 - 1986 Anstellung im Münchner Marionettentheater.
Seit 1978 Schauspieler, Sänger (und Musikant) in freien Gruppen.
1973 - 1981 Freier Mitarbeiter im Münchner Marionettentheater. Dabei 1973 Mitwirkung in der Verfilmung der Inszenierung F.L. Schadts von C.Orff: “Die Kluge” für Inter Nationes.

Seitenanfang 

Bild mit Adresse, Telefon, Mail